Elektrosmog - Informatives

Was kann man dagegen tun?

Heutzutage ist man nicht mehr machtlos elektrischen Einflüssen ausgeliefert. Es gibt viele einfache Lösungen, um die Elektrosmogbelastung in der Wohnung, im Haus oder am Arbeitsplatz zu reduzieren. Abschirmende Produkte wie z.B. Tapeten, Farben, geschirmte Steckdosenleisten und Kabel leisten einen wertvollen Beitrag zur Wiederherstellung einer strahlungsfreien Umgebung.

Natürlich können auch Sie selbst dazu beitragen, die Elektrosmogbelastung in Ihrer Wohn- oder Arbeitsumgebung zu reduzieren, indem Sie z.B. ein schnurgebundenes Telefon benutzen, auf den Einsatz von Mikrowellenherden verzichten oder einen batteriebetriebenen Wecker statt eines Radioweckers verwenden. Am Schlafplatz ist es sinnvoll, so wenig elektrische Geräte oder Kabel wie möglich zu installieren. Kinder sollten auf den Gebrauch von Handys ganz verzichten, da sie in ihrer Entwicklungsphase besonders anfällig für störende Einflüsse sind. Eine ähnliche Empfehlung spricht auch das Bundesamt für Strahlenschutz aus.

Gerne unterstütze ich Sie dabei, für Ihre individuelle Situation Lösungsmöglichkeiten zu ermitteln. Ich freue mich, wenn Sie bei Interesse Kontakt zu mir aufnehmen.