Elektrosmog - Informatives

Was ist Elektrosmog?

Wir können ihn nicht sehen, nicht hören, nicht riechen und nicht schmecken. Wir können ihn nicht mit unseren Sinnen erfassen: Elektrosmog. Dennoch sind wir seinen Einflüssen jederzeit und beinahe überall ausgesetzt.

“Elektrosmog” ist kein wissenschaftlicher Ausdruck, sondern vielmehr ein umgangssprachlicher Sammelbegriff für technisch erzeugte Feldarten. Als Elektrosmog werden elektrische und magnetische Wechselfelder sowie elektromagnetische Wellen bezeichnet. Sie entstehen dort, wo Stromleitungen, Sender oder elektrische Geräte in Betrieb sind.

Aber auch elektrische Gleichfelder (Elektrostatik) sowie magnetische Gleichfelder (Magnetostatik) gehören in die Kategorie Elektrosmog.