Geopathologie - Informatives

Was ist Geopathologie?

Der Begriff Geo stammt aus dem Griechischen und bedeutet = Erde. In der Medizin bezeichnet Pathologie = die Erforschung und Lehre von den Ursachen und der Entstehung von Krankheiten. Kurz gesagt: Die Geopathologie befasst sich mit den verschiedensten Ursachen standortbedingter Krankheiten.

Ein Geopathologe untersucht Standorte auf krankmachende Störzonen und berät individuell über mögliche Sanierungs- bzw. Abschirmmaßnahmen.

Neben den geologischen Reizzonen („Erdstrahlen“) nimmt auch die technische Strahlung („Elektrosmog“) Einfluss auf den Menschen. Da beide Arten der Störeinflüsse dieselben (Krankheits-) Symptome beim Menschen verursachen können, werden auch stets beide untersucht.

Mittels radiästhetischer Mutung, d.h., Messung mit Winkelrute oder Tensor, werden sogenannte geopathogene, also krankmachende geologische Zonen ermittelt. Mit modernster Messtechnik hingegen werden technisch erzeugte Strahlungseinflüsse untersucht und vorhandene Störfelder beider Kategorien nach bestimmten Richtlinien analysiert.

Da die Einwirkungsdauer der oben genannten Einflüsse eine entscheidende Rolle dabei spielt, ob sie gesundheitliche Schäden verursachen, liegt das Hauptaugenmerk einer geopathologischen Untersuchung zunächst auf Standorten, an denen sich der Mensch lange aufhält. In der Regel sind dies das Bett und der Arbeitsplatz. Untersuchungen von Biologen zeigen, dass gerade die nächtliche Strahlungseinwirkung besonders schädigende Wirkungen auf das Hormonsystem des Menschen hat. Jedoch beherbergen auch Arbeitsplätze mit ihrer Vielzahl von elektrischen Geräten und Kabeln häufig Elektrosmog-Verursacher, die auf Dauer das Befinden beeinträchtigen können.

Mit seiner verantwortungsvollen Arbeit kann der Geopathologe oft den entscheidenden Impuls zur Genesung für bereits erkrankte Menschen geben, deren Gesundheitszustand sich trotz jahrelanger Behandlungen fortlaufend verschlechterte. Werden die Ursachen der Erkrankungen nicht erkannt, können Hoffnungslosigkeit oder Resignation eine unerfreuliche Folge sein. In der Zusammenarbeit zwischen Geopathologen, Ärzten und Heilpraktikern liegt eine große Chance für die Betroffenen, ihren Heilungsprozess entscheidend voranzubringen.

In diesem Beruf verknüpfen sich Radiästhesie, Technik und Medizin zu einer hilfreichen Symbiose, um eine sinnvolle Gesundheitsprävention für den Menschen zu schaffen.

Individuelle Informationen gebe ich Ihnen gern. Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!